Savoy Truffle begeistert beim Benefizkonzert

entnommen aus den Eschringer Home-Pages

So bunt gemischt wie das Publikum, von 4 bis 90 Jahren, so abwechslungsreich war auch die Musik von Savoy Truffle beim Benefizkonzert für die Familie des verstorbenen Amir und „Ärzte ohne Grenzen“. Im Pfarrheim Ensheim sorgte die Saarbrücker Band für eine tolle Stimmung. Die acht Musikerinnen und Musiker entlockten ihren zahlreichen Instrumenten, angefangen von den „klassischen“ Popinstrumenten, wie Keyboard, Gitarre, Bass und Schlagzeug über Percussion, Mundharmonika und Saxophon bis zu Querflöte und Cello die wunderbarsten Töne.

savoy1

Poppig begann das Konzert mit „Why do I cry?“ und „Acceptance“. Rockig ging es mit „Thunderstorm“ weiter. Die Band, die alle Titel selbst komponiert und auch die Texte schreibt, leiht sich auch gerne mal Klassiker aus. So begeisterte Sängerin Awa Taban Shomal mit „Poupee de Cire“ von France Gall aus dem Jahr 1965. Schräge Töne strich Sigrid Münchgesang auf dem Cello bei „Turn me on“ und „The Hitchhikers‘ Guide“. Schlagzeuger Frank J. Meyer und Percussionist Alain Neumann ließen jeden Titel zum Feuerwerk werden. Vielseitig zeigten sich Zippo Zimmermann (Keyboard, Mundharmonika, Gesang) und Kathrin Berger( Saxophon, Sopransaxophon und Querflöte. Für den stimmigen Hintergrundsound sorgten Thom Berger mit der Gitarre und Natalie Kielbassa am Bass.

savoy2

Das begeisterte Publikum ließ die Band nach anderthalb Stunden nicht ohne Zugaben von der Bühne. Kommentare, wie „Das hat mir super gut gefallen“ und „Einfach toll“ waren zu hören. Und eingebracht hat dieses super Konzert rund tausend Euro, die an die Familie des verstorbenen Amir und „Ärzte ohne Grenzen“ gehen. Allen, Musikern, Besuchern, Helfern und der Pfarrei Heilige Veronika, ein herzliches Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.