Syrien aus erster Hand

Vortrag und Diskussion am 24.1. um 19.00 Uhr im Treffpunkt TANTE ANNA, Vopeliusstraße 1 in Sulzbach

Der „Kompass“ Sulzbach und der Verein HAND in HAND e.V. bietet für die Bevölkerung einen kostenfreien interessanten Vortrag am 24.1. um 19.00 Uhr im Treffpunkt TANTE ANNA, Vopeliusstraße 1 an. Hierzu sind alle herzlich eingeladen, die sich sich einmal über Syrien und die aktuelle Situation informieren möchten.
Arabischer Frühling und Beginn des Bürgerkrieges, bewaffneter Widerstand und viele gegnerische Parteien – Rebellen oder Opposition – wer kämpft gegen wen und wofür?

Aktuelle Lage und persönliche Einschätzung, Flüchtlingswelle, Integration, Spaltung, Terror – Schaffen wir das? Dies sind die Themen über die sich die Zuhörer informieren können.
Den Vortrag hält Adnan Allouch, 23 Jahre alt und in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er studiert Elektrotechnik an der HTW in Saarbrücken und interessiert sich sehr für Politik und Geschichte. Seine Eltern stammen aus Syrien und so konnte Adnan Allouch beide Kulturen leben und kann aus erster Hand über viele Dinge und Hintergründe berichten. Er lebte auch einige Zeit in Syrien bei Verwandten, bevor er wieder nach Deutschland zurück kehrte. Er hat den syrischen Bürgerkrieg von Anfang an mitverfolgt und auch ehrenamtlich Flüchtlingen geholfen.
Bei dem Vortrag berichtet Allouch über die vielfältige Kultur und das Land Syrien, über die politische Situation und der Lebensumstände der Menschen dort sowie über seine ganz persönlichen Erfahrungen. Da Allouch syrische Wurzeln hat und beide Sprachen perfekt spricht, fühlt er sich verpflichtet, aufzuklären und zu informieren, was er in einer sehr erfrischenden und offenen Art tut. Im Anschluss an den hochinterssanten Vortrag, der bereits in einigen Orten saarlandweit stattgefunden hat, ist Gelegenheit für Fragen und eine Diskussion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.