Syrien aus erster Hand

Veranstaltungshinweis !
Ein Verwandter von Moammar ( einer der Geflüchteten, die in Ensheim aufgenommen wurden) will uns sein Land etwas näher bringen. Er erzählt wirklich spannend und unterhaltsam, es wird sicher ein interessanter Abend.

Mi, 21.09., 20:00 Syrien aus erster Hand

Vortrag und Gespräch, Abendveranstaltung

Seit vielen Monaten beherrschen Schlagzeilen aus Syrien und die Flüchtlinge aus Syrien unsere Nachrichten. Der Referent, Adnan Allouch, ist Syrer, der in Saarbrücken aufwuchs und hier studiert. Er hatte aber immer Kontakt zu seinen Verwandten in Syrien und kennt das Leben und die Entwicklung der letzten Jahre sehr genau. In letzter Zeit sind viele seiner Verwandten und Bekannten nach Deutschland geflohen. Ihnen half er als arabischer Muttersprachler, der in der westlichen Welt aufwuchs, sich hier zurechtzufinden. Er hat deshalb gute Einblicke in die Situation der Flüchtlinge im Saarland und den angrenzenden Gebieten. Er wird vom Leben in Syrien, von der Entwicklung des Krieges und der Flüchtlingssituation berichten. Da gibt es spannende Dinge, z.B. was das Zusammenleben von Christen und Muslimen angeht. Hier haben wir meist ein komplett falsches Bild. Außerdem wird er versuchen, all Ihre Fragen zu beantworten.

Termin: Mi, 21.09., 20 Uhr
Referent: Adnan Allouch
Ort: Ensheim, Pfarrheim, Schwester-Gottfrieda-Str. 7
Kosten: 3,-

1 Kommentar

  1. Ich war nach dem Umzug von Moammar bei diesem eingeladen und habe dabei Adnan kennen gelernt.
    Es war ein Erlebnis. Was dieser junge Mann alles zu berichten hat. Auch auf die Fragen nach Religion oder Kopfbedeckung hat er immer offen geantwortet.
    Sollte es sich ergeben, so würde ich gerne nochmal seine Geschichte hören, wie er seine Frau kennengelernt hat. Bei den vielen ernsten Themen bestimmt etwas zum auflockern.
    Wer Zeit hat sollte sich das alles mal anhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.